Kunst in KL Seite 05

Kunst in der Stadt (41)
Kunst41

Das etwa vier Meter hohe Kunstwerk “Orpheus” hat der Kaiserslauterer Künstler Gunther Stilling gestaltet Es ist 1982 entstanden und wurde im Jahr 2001 bei einer Ausstellung mit Werken des Bildhauers Stilling im Jean-Schoen-Park des Gartenschaugeländes aufgestellt. 

Foto:  eigenes

Kunst in der Stadt (42)
Kunst42

Das Kunstwerk “Invasion” das auf dem Kaiserberg des Gartenschaugeländes zu finden ist, besteht aus drei Rädern aus Asphalt (im Bild eines der drei Räder). Die drei Elemente wurden im Jahr 2000 von dem Künstler Michael Zwingmann im Rahmen des Bildhauersymposions “Skulpturenweg Rheinland-Pfalz” geschaffen. Die auf einer Gesamtlänge von 30 Metern verteilten Räder haben einen Durchmesser von 1,70 bis 2,30 Meter. 

Foto: eigenes

Kunst in der Stadt (43)
Kunst43

“Symbol der Freundschaft” heißt die 2,50 Meter hohe Stahlplastik, die der Kaiserslauterer Künstler Klaus Hartmann im Jahr 2000 gestaltet hat. Sie stellt einen Menschen dar, der zum Sprung über eine Barriere ansetzt. Das Kunstwerk ist ein Geschenk des Inner Wheel Clubs Kaiserslautern an die stadt und steht am Eingang zu den internationalen Freundschaftsgärten im Gelände der Kaiserslauterer Gartenschau.

Foto: eigenes

Kunst in der Stadt (44)
Kunst44

Das Kunstwerk “Twist und turn”, im April 2002 vom Künstler Robert Currie aus Stahl und Edelstehl geschaffen, steht auf dem Gartenschaugelände zwischen dem Museum und dem Kulturzentrum Kammgarn. Die etwa 8 Meter hohe Plastik wurde zur Eröffnung der beiden Kammgarn-Museen aufgestellt.

Foto: eigenes

Kunst in der Stadt (45)
Kunst45

Der “Sessel mit Hocker” wurde 1993 von der damaligen Schülerin der Meisterschule, Inka Gierden, gestaltet. Die fast 3 Meter lange, 1,40 Meter breite und 1,55 Meter hohe Skulptur stand ursprünglich auf dem Rathausvorplatz. Als im Jahr 2000 die Landesgartenschau veranstaltet wurde, versetzte man den “Sessel mit Hocker” auf den Kaiserberg, wo die Skulptur heute noch steht.

Foto: eigenes

Kunst in der Stadt (46)
Kunst46

“Stadtzeichen Kaiserslautern” heißt das buntbemalte Kunstwerk aus Beton und stahl, das am Schulzentrum Nord auf dem Kaisersberg steht. Das von O.H. Hajak aus Stuttgart 1985 geschaffene Werk besteht aus mehreren Teilen und ist 14 Meter lang.

Foto: eigenes

Kunst in der Stadt (47)
Kunst47

Der “Turmbläser” der auf der Mauer des Rasentheaters im Neumühlepark liegt, wurde im Jahr 2000 von dem Künstler Wilfried Koch gestaltet. Die Bronzeplastik ist fast 2 Meter lang. 

Foto: eigenes

Kunst in der Stadt (48)
Kunst48

Das aus Sandstein gestaltete “Steinsofa” mit eingefügten Rasterlinien, von Künstler Willi Bauer, steht auf dem Vorplatz des Verwaltungsgebäudes der Firma Keiper am Hertelsbrunnenring. Das Kunstwerk wurde 1991 anläßlich der Fertigstellung des Gebäudes aufgestellt. 

Foto: eigenes

Kunst in der Stadt (49)
Kunst49

Diese etwa 1,40 Meter hohe Sandsteinskulptur steht am Eingang der Bännjerrück-Hauptschule in der Leipziger Straße. Das 1998/99 von Schülern der Meisterschule gestaltete Kunstwerk ist ein Stiftung dieser Schule.

Foto: eigenes

Kunst in der Stadt (50)
Kunst50

Der von dem pfälzischen Künstlerehepaar Professor Gernot und Barbara Rumpf aus Neustadt gestaltete “Löwe” steht auf dem Gelände der Fiebiger GmbH im Hertelsbrunnerring. Das über ein Meter hohe Kunstwerk aus Bronze steht auf einem Sandsteinsockel. 

Foto: eigenes

Hier geht es zu

Seite 01   Seite 02   Seite 03   Seite 04

Seite 05   Seite 06   Seite 07   Seite 08

  Seite 09    Seite 10   Seite 11   Seite 12  

Seite 13   Seite 14   Seite 15